Interessensvertretung der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in NRW

Als Zusammenschluss der 21 staatlichen und staatlich refinanzierten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Nordrhein-Westfalen sind wir die Interessensvertretung der HAW in NRW. Wir verstehen uns als hochschulpolitische Akteurin, die sich in Entscheidungsprozesse auf Landes- und Bundesebene aktiv einmischt und sich für beste Rahmenbedingungen an unseren Hochschulen einsetzt.

Vertreten werden die Hochschulen in unserem Verein durch die jeweiligen Rektorinnen und Rektoren beziehungsweise Präsidentinnen und Präsidenten.

Unsere Aufgaben

Wir machen uns stark für

Lehre & Studium

eine ausgezeichnete Lehre und gute Studienbedingungen für unsere Studierenden.

Forschung

eine qualitätsvolle anwendungsorientierte Forschung an unseren Hochschulen.

Transfer

einen leistungsfähigen und passgenauen Transfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft bzw. Gesellschaft.

Bedingungen

beste Rahmenbedingungen für Hochschulen und Wissenschaft.

Unsere Ziele

  • ein Höchstmaß an Autonomie der Hochschulen in der Gestaltung von Lehre, Forschung und Transfer und weitgehende Freiräume für die Steuerung der Hochschulen durch die Hochschulleitungen und die entsprechenden Selbstverwaltungsgremien in den Hochschulen;

  • eine dauerhaft verlässliche und auskömmliche Grundfinanzierung aller Leistungsdimensionen der Hochschulen (Lehre, Forschung und Transfer), um u.a. das hohe Niveau der Lehre dauerhaft sichern zu können und gute Arbeitsbedingungen für die Hochschulbeschäftigten zu ermöglichen;

  • eine angemessene Finanzierung der anwendungsorientierten Forschung an unseren Hochschulen, die über zeitlich befristete Programmmittel hinausgeht und verlässliche personelle und infrastrukturelle Bedingungen schafft;

  • diskriminierungsfreie Strukturen und Rahmenbedingungen für die bestmögliche Entfaltung der Leistungsfähigkeit aller Hochschulen und Hochschultypen im Wissenschafts- und Innovationssystem;

  • die Stärkung des Profils der Fachhochschulen als Hochschulen mit einem starken Anwendungsbezug in Lehre und Forschung und als bewährte Partnerinnen insbesondere kleiner und mittelständischer Unternehmen.

  • Hochschulen in gesellschaftlicher Verantwortung.

Aktuelle Termine der Zugangsprüfung für beruflich Qualifizierte

Die nächste schriftliche Zugangsprüfung findet am Samstag, 16.11.19 an der Fachhochschule Dortmund im Gebäude Emil-Figge-Straße 40a im Hörsaal E24 (Auditorium) statt.

Anfahrtsplan Fachhochschule Dortmund

Gebäudeübersicht der Fachhochschule Dortmund

Für weitere Fragen zur Zugangsprüfung wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Studienberatungen oder Studierendensekretariate der einzelnen Hochschulen.

Musterprüfungen

Die Zugangsprüfung dient der Feststellung, ob die fachlichen und methodischen Voraussetzungen für das Studium des angestrebten Studiengangs gegeben sind. Inhalt der Prüfung ist allgemeines und fachbezogenes Wissen. Die Zugangsprüfung besteht aus schriftlichen und mündliche Prüfungsteilen.

Hier finden Sie zwei unterschiedliche Musterprüfungen und zwei Dateien zum Hörverstehen für Ihre persönliche Wissenskontrolle und zur besseren Vorstellung über die Anforderungen einer Zugangsprüfung:

Musterprüfung 1

Musterlösungen und Lösungswege Mathematik Musterprüfung 1

Musterprüfung 2

Musterlösungen und Lösungswege Mathematik Musterprüfung 2

Hörverstehen 1

Hörverstehen 2

Hinweis:
Für die Bachelorstudiengänge im Fachbereich Angewandte Sozialwissenschaften der FH Dortmund wird eine eigenständige Zugangsprüfung durchgeführt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Mitgliedshochschulen